Yoga

Yoga bedeutet wortwörtlich ”Vereinigung” -  die Vereinigung von Körper, Verstand und Geist. Yoga kommt ursprünglich aus Indien, aus der Zeit zwischen 3300-1900 v.Chr. Es wurde von vielen anderen philosophischen Schulen in Indien, wie dem Hinduismus, Buddhismus und Jainismus angenommen. Während des Mittelalters (500-1500 n.Chr.) entwickelten sich viele andere Yoga-Richtungen. Mitte des 19. Jhd. erlangte dann die westliche Welt Kenntnis von Yoga.

Yogastil

Es gibt Yogastile, die sich nur auf die körperlichen Übungen fokussieren, und andere die sich nur auf Entspannung fokussieren.

Die Yoga-Richtung, die wir hier unterrichten ist Sivananda Yoga. Sivananda Yoga ist eine Art des Hatha Yogas, das in 1932 in Indien, in einer Region namens Rishikesh in der Nähe des Himalayas gegründet wurde. Hierbei stehen sowohl körperliche Übungen, als auch Entspannung im Vordergrund.

 

Der Kurs basiert auf einem System, welches die Ausübung von Asanas (Yoga Stellungen/Haltungen) und Pranayama (Yoga Atem-Übungen) inkludiert und dem Körper, Verstand und Geist Harmonie bringt.

Regelmäßiges Ausüben von Sivananda Yoga hat nachweislich positive Auswirkungen auf Kraft und Beweglichkeit, entspannt Körper und Verstand, lindert Schmerzen und verbessert das Lebensgefühl durch Steigerung des Prana-Flusses (Lebensenergie) und Stimulation der Chakras (Energiezentren des Körpers).

Yogalehrer Sam Shaik-Möst

Samdani (Sam) Shaik-Möst ist ein Hatha-Yoga-Lehrer, der seine Yoga-Lehrer-Ausbildung an den Internationalen Sivananda Vedanta Centern absolviert hat und von der weltweiten Yoga-Allianz zertifiziert ist.

Er wuchs in Indien auf und entwickelte großes Interesse an der Philosophie und den Schriften von Yoga, die er während seiner Yoga-Lehrer-Ausbildung im Detail studierte. Nach seinem abgeschlossenen Master-Studium als Ingenieur arbeitete er für ca. 14 Jahre im Bereich der Technologie und des Consulting und zuletzt als Direktor einer Bank.

2013 kündigte er seinen Job und reiste für ein paar Jahre um die Welt um den Sinn seines Lebens und ein tieferes Verständnis für sich selbst zu finden. Er ist jetzt mit einer Tirolerin verheiratet und lebt in Innsbruck. Samdani ist bemüht seinen SchülerInnen ein Verständnis für Yoga beizubringen, sodass jede/r selbst entscheiden kann wie sie/er Yoga im Alltag integrieren möchten. Sam möchte Yoga für so viele Menschen wie möglich zugänglich und leistbar machen.